Neurofeedback (EEG Training)

Neurofeedback ist eine computerunterstützte, auf das EEG (Elektroenzephalogram = Gehirnstrombild) basierende Therapieform.

Auf dem Kopf des Patienten werden Elektroden an den aus der Anamnese herausgearbeiteten Positionen angebracht, die über einen Verstärker (NeuroAmp II / in der EU und USA zugelassenes Medizinalprodukt) die gemessene Hirnwellen-Tätigkeit in Echtzeit zur Software des Therapeuten PC's weiterleiten. Der Therapeut programmiert die Neurofeedback Software entsprechend den erarbeiteten Trainingsprotokollen. Diese Programmierungen nehmen zu guter Letzt Einfluss auf den am PC angeschlossenen Fernsehbildschirm und geben von dort dem Patienten über den Film oder die computergestützte Animation Feedback (z.B. fliegende Rakete) über das Verhalten seines Gehirns:

wenn das Gehirn so funktioniert wie gewünscht, läuft der Film ohne Störungen (oder die Rakete fliegt), wenn ein unerwünschtes Verhalten gezeigt wird, gibt es unterschiedliche Bildstörungen (oder die Rakete stoppt). Damit schliesst sich der Feedback-Loop.

mit freundlicher Genehmigung der Firma EEG Info


Da das Hirn gerne störungsfreie Bilder (und fliegende Raketen) haben möchte, reagiert es auf das Feedback und lernt, das belohnte Verhalten verstärkt zu produzieren (operantes Konditionieren) und die Selbstregulation verbessert sich.

Das EEG-Training nimmt Einfluss auf die erwiesenermassen lebenslange Neuroplastizität unseres Gehirns. Neuronale Netzwerke, die rege benutzt und gefordert werden, verstärken sich, es werden neue Synapsen gebildet, neue Verbindungen erstellt und der Neurotransmitter Haushalt wird ebenfalls positiv beeinflusst. Diese umfängliche Reorganisation ist auch der Grund, warum eine Neurofeedback Therapie in den meisten Fällen Zeit und Geduld braucht, bis sich das Hirn reorganisiert hat und die neuen Muster sich gefestigt haben.